Großgeschaidt/Heroldsberg – Auch wenn Heroldsberg und seine Ortsteile was die Internetversorgung nicht als „abgehängt“ nach derzeitigem Standard gelten, bietet sich zur Zeit eine große Chance, auch mit zukunftssicherer Anbindung an die schnelle Datenautobahn versorgt zu werden.

Die derzeit vorhandene ADSL – Leitung, mit der die Haushalte in der Gemeinde derzeit an das Internet angebunden sind, ist nämlich im Vergleich zu hochmoderner Glasfasertechnik keine längerfristige Alternative.

Wenn sich bis zum 11.04.2020 40 % der Haushalte im jeweiligen Ortsteil  anmelden, in Zukunft das Internet mit dem neuen hochmodernen FTTH-Glasfasernetzes nutzen zu wollen, hat sich die Deutsche Glasfaser bereiterklärt, die entsprechenden Leitungen zu verlegen.

Wer sich bis zu diesem Termin registriert, spart im Vergleich zu einer nachträglichen Anbindung an das Netz sogar noch bares Geld!

Deshalb wurde für das Ausbaugebiet Heroldsberg, Großgeschaidt und Kleingeschaidt ein „Infopunkt“ im Heroldsberger Rathaus eingerichtet.

Ab sofort werden vom Fachpersonal des Telekommunikationsunternehmens alle Fragen rund um den Ausbau des Netzes, den Projektverlauf und den Anschluss beantwortet. Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser als Telekommunikationsdiensteanbieter (Provider) informiert dabei auch ausführlich über ihre Produkte in den Bereichen Internet, Fernsehen (IPTV) und Telefonie.
Jeweilige Öffnungszeiten: Dienstags 15 bis 19 Uhr und Samstags 09 bis 13 Uhr.

Auch ist eine Vorort-Beratungen möglich, dazu bitte zur Terminvereinbarung die Telefonnummer (02861) 8133420 nutzen.